Lucida Mansi: Die Geschichte einer mysteriösen Frau

Dienstag, 19. Juni 2012

Botanischer Garten in LuccaDie Fans von Folklore und volkstümlicher Kultur lieben die Geschichten, die in der Toskana von Generation zu Generation weitergegeben werden: Villen, Schlösser, Paläste und die antike Landschaft schienen oft bewohnt zu sein von außergewöhnlichen Charakteren, die zwischen Realität und Fantasie zu schweben scheinen.
Unter all diesen Charakteren findet man auch die Edeldame Lucida Samminiati, besser bekannt als Lucida Mansi. Ihre Geschichte spielt in der Landschaft rund um Lucca in einer der bekanntesten Villen der Toskana, der Villa Mansi.

Nach unserem Wissen wurde die Villa von der Familie Benedetti im 16. Jahrhundert erbaut. Im Laufe der Jahre wurde sie mehrmals ausgebaut und zahlreichen Renovierungen unterzogen, bis sie ihr heutiges Aussehen erreichte. Rund um die schöne Fassade im manieristischen Stil finden sich Elemente des französischen Barock und der Romantik des 19. Jahrhundert, die man auch im Park, der die Villa umgibt, wiederfindet.

Lucida Samminiati, eine atemberaubend schöne Frau, wurde in den frühen 1600er Jahren geboren und wurde bereits in jungen Jahren Witwe. Nach dem Tod ihres Gatten Lucida heiratete sie Gaspare Mansi, einen reichen Gentleman aus der Familie Mansi. Die Familie war ein Adelsgeschlecht und wurden Eigentümer der Villa im 17. Jahrhundert. Villa Mansi wurde bald eine der Villen in der Toskana, über die am meisten geredet wurde wegen des extravaganten Lebensstils von Lucida. Sie wurde berühmt für ihr glamouröses gesellschaftliches Leben, das zu Exzessen und Ausschweifungen aller Art führte. Umgeben von hübschen jungen Liebhabern und grenzenlosem Luxus war Lucida fasziniert von ihrer eigenen Schönheit. Sie ließ im ganzen Haus Spiegel aufhängen, vor allem in ihrem Schlafzimmer, damit ihre Liebhaber sie zu jeder Zeit anschauen konnten ….

Es gibt viele verschiedene Versionen über den Tod von Lucida: offiziell wird angenommen, dass sie 1649 an der Pest gestorben ist. Die Legende jedoch erzählt von einer völlig anderen Version. Die unglaubliche Schönheit Lucidas führte zu großer Eitelkeit und sie war besessen von der Angst vor dem Alter. Es wird erzählt, sie habe einen Pakt mit dem Teufel geschlossen: ihre Seele für weitere 30 Jahre Jugend. Als die Zeit gekommen war kam der Teufel auf einem Schlitten zur Villa Mansi um den Vertrag einzulösen. Nebeneinander sitzend überquerten Lucida und der Teufel die Mauern von Lucca, bis sie in den Teich des Botanischen Gartens der Stadt stürzten. Noch heute kommen Touristen, um das schöne Gesicht einer für immer jungen Frau unter dem Wasser zu erblicken.

Bildrechte: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Daderot

Keine Kommentare:

Kontakt

Warum To Toskana?

  1. 1) Mehr als 750 Ferienhäuser in der Toskana
  2. 2) Best-Preis-Garantie!
  3. 3) Ihre persönliche Daten werden sicher geschützt
  4. 4) Wir haben jedes Haus persönlich besichtigt
  5. 5) Wir kennen uns vor Ort aus

Besuchen Sie die Website

Teilen Auf