Die Toskana und ihre Weine

Montag, 10. September 2012

Neben Piemont ist die Toskana da berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Die Rebfläche der italienischen Region umfasst rund 63630 Hektar und die Hauptrebsorte ist der Sangiovese. Einer der international populärsten und teuersten Rotweine, der Brunello di Montalcino, stammt ebenfalls aus der Toskana. An der Mittelmeerküste werden darüber hinaus seit rund 40 Jahren auch Cabernet Trauben, wie Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, angebaut. Der berühmte Süßwein, der Vin Santo, ist eine weitere Spezialität der Toskana.

Insgesamt befinden sich acht DOCG Gebiete in der Toskana: Vernaccia di San Gimignano, Brunello di Montalcino, Vino Nobile di Montepulciano, Carmignano, Morellino di Scansano, Chianti, Chianti classico und Montecucco Sangiovese.

Chianti



Der Rotwein, der hauptsächlich aus der Sangiovese-Traube besteht, ist einer der berühmtesten Weine der Toskana und die Bezeichnung Chianti wurde früher synonym für sämtliche italienischen Rotweine genutzt. Neben der Sangiovese-Traube werden die Rebsorten Cabernet, Sauvignon und Canaiolo für die Herstellung verwendet. In der Toskana existieren insgesamt sechs klassische Chianti-Zonen. Da diese den Trauben sehr facettenreiche Bedingungen bieten, sind die Ergebnisse der Weine sehr unterschiedlich. Im Handel ist der Chianti als Classico und als Reserva zu erwerben. Der Rotwein zeichnet sich durch einen herben, würzigen und harmonischen Geschmack aus und ist samtig im Abgang.

Vin Santo



Der klassische Dessertwein Vin Santo wird aus den weißen Trauben der Rebsorten Malvasia und Trebbiano hergestellt. Bei der Herstellung des Weißweins werden teilrosinierte und luftgetrocknete Trauben verwendet. Geschmacklich variiert der Vin Santo von sehr süß bis trocken. Er ist von bernsteingelber Farbe und duftet nach Aprikosen, Honig, Vanille und Rosinen. Die Weinspezialität reift nach dem Keltern noch mindestens drei Jahre in Eichenfässern. Der Vin Santo wird klassisch zu Cantuccini und Biscotti gereicht. Das italienische Gebäck wird dabei gerne in den Wein eingetunkt.

Brunello di Montalcino



Aufgrund der strengen Regeln bei der Herstellung und der Begrenzung auf 52 Hektoliter Ertrag pro Hektar ist der Brunello di Montalcino weltweit einer der gesuchtesten Rotweine aus Italien. Der Wein wird aus einer Unterart der Sangiovese-Traube gekeltert. Der sortenreine Wein muss mindestens zwei Jahre in Eichenfässern gelagert worden sein und darüber hinaus mindestens vier Monate in der Flasche gereift sein, bevor er in den Handel kommt. Je nach Alter ist der Brunello di Montalcino von rubinroter bis granatroter Farbe. Er zeichnet sich durch einen tanninbetonten, herben, harmonischen und warmen Geschmack aus und besitzt eine große Länge im Abgang. Der Duft besticht durch Nuancen von Vanille, Veilchen und Iris.

Sie können die Vielfalt der Weine aus der Toskana auf www.vindor.de kennenlernen. Es erwarten Sie köstliche italienische Weinspezialitäten, die Sie kostengünstig online bestellen können.

Keine Kommentare:

Kontakt

Warum To Toskana?

  1. 1) Mehr als 750 Ferienhäuser in der Toskana
  2. 2) Best-Preis-Garantie!
  3. 3) Ihre persönliche Daten werden sicher geschützt
  4. 4) Wir haben jedes Haus persönlich besichtigt
  5. 5) Wir kennen uns vor Ort aus

Besuchen Sie die Website

Teilen Auf