Mit dem Motorrad in die Toskana reisen

Montag, 29. April 2013

Hautnah kann man die wunderschönes Landschaft der Toskana erleben und zwar im Sattel seines Motorrads. Wieso sollte man davon nicht träumen? Die sanften Hügel mit ihren Zypressen und die einsamen Landhäuser im Hinterland der Toskana laden zum Urlaub machen ein. Auch jedes Bikerherz schlägt hier höher. Eine der bekanntesten und schönsten Straßen ist die Via Aurelia, die sich die gesamte Küste entlangschlängelt und die Nummer 1 für jeden Biker ist, der in der Toskana seinen Urlaub verbringt.
Ihr Ursprung war eine Heeresstraße vor über 2000 Jahren, die den Römern diente. Heutzutage ist sie nicht nur eine Ausflugsstraße von vielen, sondern DIE eine oder keine. Wundervolle Ausblicke auf das Meer, die Berge und Abzweige in Badeorte wie Costa Tirrenica. Ebenfalls kann man hier in der Toskana eine Tagestour nach Cinque Terre unternehmen. Wer nun genug Idylle hinter sich hat, wirft sich einfach ins Getümmel von Florenz, Pisa, Lucca, Siena oder anderen größeren Städten in der Toskana. Auch Volterra und die Geschlechtertürmestadt San Gimignano sind einen Ausflug mit dem Bike wert. Hier kann man in jeder Stadt einen geeigneten, meist sogar kostenlosen Parkplatz für die Ausflüge finden und reichlich Kultur und Kunst schnuppern.
Eine andere Beliebtheit ist das Chianti, welches sich zwischen Florenz und Sienna befindet. Hier gibt es eine klasschische Route, die man Chiantiginana nennt und die quer durch das Weinanbaugebiet führt. Auch Gallo Nero ist hier zu Hause. Fährt man also einmal durch Sienna, kann man hier natürlich noch einen kleinen Ausflug durch die Crete machen. Dies ist eine mondähnliche Hügellandschaft, die den Highlands in Schottland ähnelt. Die Erde ist hier Grau-Beige und natürlich findet man hier auch viele Gehöfte, die von Zypressen und Pinien umgeben sind. Landhäuser, die man hier buchen kann, gibt es auch genügend.
Kurvenreich ist eine weitere schöne Strecke, die man mit dem Motorrad zurücklegen kann. Man fährt an den kleinen Dörfern vorbei und trifft auf einige alte Klosteranlagen.
Ein weiteres Highlight bei einem Motorradurlaub in der Toskana liegt nordöstlich von Florenz und nennt sich Mugello. Dies ist ein Pass, der Muraglione Pass genannt wird und 907 Meter hoch ist. Hier wird die Grenze zu Emilia Romagna gebildet. Eine weitere sehenswerte und kurvenreiche Strecke führt durch ein romantisch gelegenes Tal und führt in den kleinen Ort Forli. Wenn man einmal dort angekommen ist, kann man die Orte Rimini und Ravenna in nur einer knappen Stunde erreichen. Das sind also die Toskanatipps für Motorradreisende das ganze Jahr über. Vergessen Sie nicht vor einer Motorradreise ins Ausland Ihren Versicherungsschutz zu prüfen. Wer auf der Suche nach einer günstigeren Versicherung ist, findet Versicherungsvergleiche auf www.motorrad-versicherungsvergleich.eu.

Keine Kommentare:

Kontakt

Warum To Toskana?

  1. 1) Mehr als 750 Ferienhäuser in der Toskana
  2. 2) Best-Preis-Garantie!
  3. 3) Ihre persönliche Daten werden sicher geschützt
  4. 4) Wir haben jedes Haus persönlich besichtigt
  5. 5) Wir kennen uns vor Ort aus

Besuchen Sie die Website

Teilen Auf