Ein Besuch in Lucca lohnt sich

Freitag, 28. August 2015

Ein Besuch in Lucca lohnt sich

 
Geschrieben von  Dympna Docherty (28/08/2015)
 
Lucca wird von Toskanabesuchern oft übersehen, aber die kleine, im Norden der Region versteckte Stadt hat viel zu bieten, besonders für diejenigen, die nach einem weniger von Touristen überlaufenen Aufenthaltsort suchen. 

Warum Lucca?
Die Stadt liegt ca. 20 km nordöstlich von Pisa und geht auf die Römerzeit zurück, was noch heute in der Rasteranordnung ihrer Straßen erkennbar ist. Die Überreste des alten, römischen Amphitheaters sind immer noch auf der Piazza dell’Anfiteatro im Herzen der Stadt zu sehen und befinden sich noch an der selben Stelle, wo das ursprüngliche Amphitheater einst stand.  

Lucca ist von Florenz oder Pisa problemlos mit öffentlichen Transportmitteln erreichbar und ist somit auch ohne Auto leicht zugänglich und befindet sich zudem lediglich eine halbe Autostunde von der Küste, einschließlich der berühmten Strände von Versilia, entfernt. Die Stadt ist außerdem berühmt, weil sie der Geburtsort des legendären, italienischen Komponisten Giacomo Puccini ist, zu dessen Ehren im naheliegenden Torre del Lago jedes Jahr Festspiele stattfinden.

Sehenswürdigkeiten
Wie viele toskanische Städte erfuhr auch Lucca während der Renaissance eine massive Transformation. Eine der prominentesten und ungewöhnlichsten Erinnerungen an diese Zeit sind die Stadtmauern, die einst die Stadt schützten. Im Gegensatz zu anderen Städten der Gegend wurden die Stadtmauern von Lucca niemals abgerissen und sind auch heute noch völlig komplett und trennen die Altstadt von den moderneren Stadteilen. Die Mauern bilden jetzt eine baumgesäumte Promenade um die Altstadt und bieten eine fantastische Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen.

Abgesehen von den Mauern bietet Lucca eine umfangreiche Auswahl an historischer Architektur. Der Torre Guinigi ist ein 44 m hoher Turm mit einem hängenden Garten hoch oben mit einer alten Eiche. Touristen können auf den Turm hinaufsteigen, der einen perfekten Ausblick bietet. Eines der beeindruckendsten Gebäude in Lucca ist  der Herzogspalast. Er geht auf das 14. Jahrhundert zurück und wurde  1370 von der Bevölkerung Luccas zerstört, bevor er 1401 von Paolo Guinigi wieder aufgebaut wurde und dann im Jahr 1578 vom Architekten und Bildhauer Bartolomeo Ammannati erneut restauriert wurde.  Der Duomo di San Martino (Dom San Martino) ist der Sitz des Erzbischofs von Lucca und seine ältesten Teile datieren bis auf 1063 zurück. Er ist für das das Heilige Gesicht von Lucca, ein hölzernes Kruzifix und Bild von Jesus Christus, das angeblich von Nicodemus geschnitzt wurde, der zur gleichen Zeit wie Jesus lebte, und das im Säulengang des Doms eingebettete Labyrinth berühmt.
Wir haben eine fantastische Auswahl an Ferienunterkünftenin Lucca für Sie und beraten Sie gerne darüber, wie Sie das Beste aus Ihrem Urlaub machen können.

Keine Kommentare:

Kontakt

Warum To Toskana?

  1. 1) Mehr als 750 Ferienhäuser in der Toskana
  2. 2) Best-Preis-Garantie!
  3. 3) Ihre persönliche Daten werden sicher geschützt
  4. 4) Wir haben jedes Haus persönlich besichtigt
  5. 5) Wir kennen uns vor Ort aus

Besuchen Sie die Website

Teilen Auf